Marco Island

Couple walking the beach

A couple enjoys the beaches of Florida's Paradise Coast.

30 Kilometer von Naples entfernt und über eine kostenlose Brücke mit dem Festland verbunden ist das 10 km lange und 6 km breite Eiland die größte der sogenannten Ten Thousand Islands und gehört damit zu einem Labyrinth an unzähligen wilden und vielfach unerforschten Mangroveninseln, die den Everglades vorgelagert sind. Das elegante Inselparadies Marco Island ist ein Bade- und Familienparadies, sowie ein Eldorado für Wassersport mit einem einzigartigen 7 km langen weißen Sandstrand. Das Inselinnere ist von Wasserkanälen durchzogen, die an Venedig erinnern und an denen noble Ferienvillen und eigene Yachtliegeplätze ruhen. Ein Logenplatz für luxuriöse Resorts und mondänder Rückzugsort mit unvergesslichen Ausblicken auf den Golf von Mexiko. Die Kombination aus allem was das Herz begehrt, brachte der Insel in 2014 den TripAdvisor Award „Beste Insel der USA“ ein.

Gerade Familien und Paare genießen die hervorragende Infrastruktur mit ausgezeichneter Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten unterschiedlichster Fasson, hervorragende Badebedingungen und ein vielseitiges Aktivitäts- und Ausflugsprogramm. Ob Ruhe und Erholung, Action und Abenteuer, oder Kultur und Genuss – auf Marco Island findet jeder das passende Pendant.

Den Blick weit über das Weiß-Blau der Meereskulisse streifen lassen, zauberhaft geformte Muscheln zart in den Händen spüren, auf langen Spaziergängen den weichen Sand unter den Füßen fühlen, oder bei einem Ausflug mit Kajak oder Kanu in die von Mangroven gesäumten Flussmündungen starten und atemlos seltene Vögel und wilde Tiere beobachten. Wellness für Körper und Seele ist hier garantiert.

Am nördlichen Zipfel der Insel liegt Tigertail Beach, ein toller Spot um Tiere zu beobachten. An der Lagune, die den Parkplatz vom Strand trennt, sieht man beispielsweise Watvögel. Ranger bieten interessante Kurse an, darunter auch Vogelbeobachtungen und Einführungen in das Küstenleben der Tiere, z.B. von Seeschildkröten, Manatees und Delfinen. Tigertail Beach ist mit Duschen, Toiletten und einem Kiosk ausgestattet. Am entgegengesetzten Ende der Insel liegt der ruhigere South Marco Beach. Hier gibt es einen Parkplatz, aber weder Toiletten noch andere Einrichtungen.
 
Wenn Sie nach Marco Island kommen, bringen Sie Appetit auf Fisch mit. Den können Sie entweder selber fangen, z.B. wenn Sie in einem Charterboot mitfahren, oder Sie lassen jemand anderen die Arbeit für Sie tun. Speisen Sie im versteckt gelegenen Viertel Isles of Capri oder in dem abgefahrenen Fischerdorf Goodland in einem Restaurant direkt am Wasser.
 
Hochmoderne Resorts am Strand, die allen erdenklichen Service bieten, befinden sich an der Westseite der Insel. Viele bieten Wassersportmöglichkeiten an, etwa Kayakfahren, Jet Ski, Paddelboard im Stehen und mehr. Gästen der Resorts wird es von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang garantiert nicht langweilig.
 
Hier gibt es sehr viel Wasser: nicht nur den Marco River, den Golf von Mexiko, die Buchten Barfield und Caxambas — Marco Island ist außerdem von Kanälen durchzogen, die zum Bootfahren geradezu einladen. Der Yachthafen ist Ausgangspunkt für Leihboote, Angelcharter in die nahegelegenen Ten Thousand Islands und mehr. Muschelsuchen und Ausflüge auf Segelbooten gefallen denen, die es etwas geruhsamer mögen.
 
Ein PS-starkes Powerboot zu mieten ist einfacher als Sie denken. Man benötigt nämlich keinerlei Lizenz und die Boote sind leicht zu manövrieren. Vom Vermieter bekommen Sie alle wichtigen Instruktionen und Landkarten mit auf den Weg. Alles was Sie brauchen ist ein Reisepass oder einen internationalen Führerschein, dazu eine Kreditkarte und der Spaß kann losgehen. Wenn Sie nicht selbst fahren möchten, kein Problem: Viele Vermieter stellen auch einen Leih-Kapitän zur Verfügung.
 
Wenn Sie eine Ausflugsfahrt mit dem Cruise-Boot bevorzugen, müssen Sie sich nur noch zurücklehnen, entspannen und den Ausblick genießen: die grandiosen Villen am Wasser, Delfine, Manatees, Seeschildkröten und natürlich die umwerfenden Sonnenuntergänge. Viele Anbieter legen sogar einen Stopp auf einer Insel ein, z.B. zum Muschelsuchen. Wer es abenteuerlicher mag, schließt sich einer geführten eco Kajak-oder Kanutour an.

Goodland ist ein entspannter Fischerort mit etwa 200 Einwohnern und wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet. Von hier aus starten Angeltrips für Familien, Naturexperten bieten Touren in die Everglades an, Charterboote legen in die Ten Thousand Islands in den Everglades ab. Die Aktivitäten in Goodland drehen sich einzig und allein um die erstaunliche Natur.

>> Sehen Listings: Boote & Angeln

Zurück nach oben
  • VISITFLORIDA.com
  • Collier County Government
  • VisitTheUSA.com
  • IAGTO - Golf Destination of the Year 2014
  • ACCREDITED - Destination Marketing Organization